Sanierung und Erweiterung des Schulzentrums in Bad Lobenstein

Sanierung und Erweiterung des Schulzentrums Bad Lobenstein
Architekturskizze des Haupteingangs des neuen Regelschulgebäudes (Bild: Ed. Züblin AG, Bereich Thüringen)
 
Wählen Sie hier eine Übersicht aller Projekte einer Projektgruppe:

Grund- und Regelschule bilden mit dem Gymnasium und der zentralen Mensa das neue Schulzentrum

Der Landkreis beabsichtigt die räumliche und organisatorische Konzentration unterschiedlicher Schultypen an einem Standort, um mehr Effizienz zu erreichen. Die VBD verglich dazu in einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung vorab verschiedene Varianten. Ziel war es, die Investition durch Einsparungen von Instandhaltungs- und Betriebskosten zu finanzieren zu können. Im Ergebnis von Voruntersuchung und anschließender Ausschreibung wird in Bad Lobenstein die Grundschule saniert und ein neues Gebäude für die Regelschule gebaut. Zudem entsteht für das gesamte Schulzentrum eine neue Mensa mit multifunktionaler Nutzung. Die hinsichtlich Einbindung des Bestandsgebäudes ergebnisoffene Aufgabenstellung der Bauleistungsbeschreibung führte zu einer großen Vielfalt an Entwürfen. Das ermittelte Budget für die Investition konnte eingehalten werden.
Öffentlicher Auftraggeber Saale-Orla-Kreis
Nutzfläche (NF) Grundschule ca. 1.100 m², Regelschule ca. 1.700 m², Mensa ca. 400 m²
Planungs- und Bauzeit 24,5 Monate (07/2015 bis 06/2017), Realisierung in zwei Bauabschnitten
Leistungsumfang der VBD Standortuntersuchungen und Wirtschaftlichkeitsprognose; Erstellen der Vergabeunterlagen einschließlich funktionaler Bauleistungsbeschreibung; technische und wirtschaftliche Bewertung der Angebote; Ausschreibungsmanagement; Wirtschaftlichkeitsvergleich für kommunalaufsichtsrechtliche Genehmigung
Besonderheiten enger Kostenrahmen; städtebauliche und verkehrstechnische Abstimmung mit der Stadt Bad Lobenstein
Klick mich