KISS - Gesamtlösung für Kindertagesstätte, Schule und Sporthalle

Hannover - Neuentwicklung eines Schulstandorts
Eingangsbereich der Grundschule in der Birkenstraße (Bild: pbr Planungsbüro Rohling/ HOCHTIEF Building GmbH)
 
Wählen Sie hier eine Übersicht aller Projekte einer Projektgruppe:

Hannover entwickelt Schulstandort in der Südstadt für altersübergreifende Ganztagsbetreuung neu

Bedingt durch den anhaltenden Anstieg der Bevölkerung besteht in der niedersächsischen Landeshauptstadt ein enormer Bedarf an Kita- und Schulplätzen. Um die erforderlichen Investitionen zu bewältigen, nutzt die Stadtverwaltung Hannover neben einem umfangreichen Eigenbauprogramm auch Möglichkeiten der Gesamtvergabe von Planungs-, Bau- und Finanzierungsleistungen. Wie bereits bei anderen Schulprojekten nachgewiesen, können durch ganzheitliche Beschaffungsmodelle Bedarfe im Bildungswesen der Stadt schneller und auch wirtschaftlicher abgedeckt werden.

Das Ergebnis des Verhandlungsverfahrens nach europaweitem Teilnahmewettbewerb übertraf mit einem Vorteil des ÖPP-Angebots gegenüber einer konventionellen Beschaffung von ca. 15 % die Prognose der vor Ausschreibungsbeginn erstellten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.
Öffentlicher Auftraggeber Landeshauptstadt Hannover
Nutzfläche (NF) ca. 5.810 m²
Planungs- und Bauzeit 18 Monate (Baubeginn I/2015)
Leistungsumfang der VBD Erarbeitung der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung vor Verfahrensbeginn, Erstellung der allgemeinen und wirtschaftlichen Vergabeunterlagen; wirtschaftliche Auswertung der Angebote; abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung
Besonderheiten Alle Gebäude im Passivhausstandard, 90% der Gesamtinvestitionskosten (GIK) wurden eigenfinanziert, 10% (GIK) über 5 Jahre ohne Einredeverzicht
Klick mich