Neubau eines Schulgebäudes für das Gymnasium Athenaeum in Stade

Stade - Neubau eines Schulgebäudes für das Gymnasium Athenaeum
Der farbenfrohe Eingang des neuen Gebäudes führt in die helle Pausenhalle. (alle Bilder: Frank Aussieker Architekturfotografie)
 
Wählen Sie hier eine Übersicht aller Projekte einer Projektgruppe:

Neues Schulgebäude ersetzt provisorische Pavillons

Um Ersatz für die vor 30 Jahren ursprünglich nur als Provisorien errichteten Schulpavillons zu schaffen, wurde vom Landkreis Stade beschlossen ein neues, modernes Schulgebäude neben dem bestehenden Gebäude zu errichten.

Nach den positiven Erfahrungen bei der Realisierung der Förderschule in Ottenbeck, dem Gymnasium in Harsefeld sowie der Berufsschule in Form von ÖPP-Modellen wurde auch für dieses Bauvorhaben die Gesamtvergabe von Planungs- Bau- und Finanzierungsleistungen gewählt. Das Angebot mit dem funktional und architektonisch am besten bewerteten Entwurf konnte zusätzlich durch das wirtschaftlich günstigste Preisangebot überzeugen.

Zufrieden sind Nutzer und Verwaltung auch deshalb, weil der Neubau trotz anfänglicher Verzögerungen pünktlich zum Schuljahres-beginn fertiggestellt werden konnte.
Öffentlicher Auftraggeber Landkreis Stade
Nutzfläche (NF) 3.375 m²
Planungs- und Bauzeit 15 Monate
Leistungsumfang der VBD Ausschreibungsmanagement; Erstellung von Vergabeunterlagen, wirtschaftliche Auswertung der Angebote, abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung
Besonderheiten Beheizung über ein Blockheizkraftwerk
Gymnasium Athenaeum in Stade - für größere Ansicht klicken...
Durch farbige Trennwände kann die Raumgröße variiert werden.
Gymnasium Athenaeum in Stade - für größere Ansicht klicken...
Die Pausenhalle des Neubaus ist durch die vielen Fenster besonders hell.
Klick mich