Glossar

Im Bereich alternativer Projektrealisierung und Public Private Partnership
werden viele Fachbegriffe verwendet. Die Wichtigsten erläutern wir hier.
Phasen des PPP/├ľPP Beschaffungsprozesses

Gem├Ą├č dem Leitfaden ÔÇ×PPP im ├ľffentlichen HochbauÔÇť vom August 2003 wird der f├╝r ├ľPP-Projekte typische Beschaftungsprozess in folgende f├╝nf Phasen unterteilt:

Phase I: Bedarfsfeststellung und Ma├čnahmenidentifizierung
Analyse der Ausgangssituation und Bedarfsfeststellung (auch Raumprogramm), Nachweis der Ma├čnahmenwirtschaftlichkeit/-finanzierbarkeit, Definition der Ziele und Rahmenbedingungen (auch Standorte und F├Ârderbedingungen),Identifizierung potentieller Realisierungskonzepte, PPP-Eignungstest

Phase II: Vorbereitung und Konzeption

Vorl├Ąufige funktionale Leistungsbeschreibung, Entwicklung der konventionellen (aus m├Âglichen Konzepten und Vergleich) und Entwicklung der PPP-Beschaffungsvariante (auch Finanzierungsmodell), vorl├Ąufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung bzw. Machbarkeitsstudie

Phase III Ausschreibung und Vergabe
Vergabebekanntmachung und Teilnahmewettbewerb, Erstellung Vergabeunterlagen, Durchf├╝hrung Vergabewettbewerb (i.d.R. Verhandlungsverfahren), Angebotserarbeitung, Angebotsauswertung, Bietergespr├Ąche und ggfs. Optimierung der Angebote, Vertragsverhandlungen, PPP-Wirtschaftlichkeitsnachweis, Beschl├╝sse und Genehmigung sowie Zuschlagserteilung

Phase IV Implementierung und Vertragscontrolling
Einarbeitung der letztverhandelten Konditionen in die Vertr├Ąge und Vertragsunterzeichnung, ├ťberwachung der Leistungserf├╝llung anhand der PPP-Vertr├Ąge

Phase V Verwertung
Vertragsbeendigung und ggfs. Verwertung, abschlie├čende Erfolgskontrolle
Klick mich