Glossar

Im Bereich alternativer Projektrealisierung und Public Private Partnership
werden viele Fachbegriffe verwendet. Die Wichtigsten erläutern wir hier.
EU-Schwellenwerte

Mit dem Erreichen der Auftragswerte, die in den jeweiligen EU-Richtlinien festgesetzt und in ┬ž 2 der Vergabeverordnung (VgV) bzw. in ┬ž 2 der Sektorenverordnung definiert sind, beginnt der Geltungsbereich der besonderen Bestimmungen des EU-Vergaberechts. Abzustellen ist stets auf den vor Beginn des Vergabeverfahrens zu sch├Ątzenden Netto-Gesamtauftragswert einschlie├člich Losen und Optionen.

Wichtige aktuelle Schwellenwerte sind seit dem 01.01.2012:
  • f├╝r Liefer- und Dienstleistungsauftr├Ąge im Bereich der Trinkwasser- oder Energieversorgung oder im Verkehrsbereich (Sektorenbereich): 400.000 Euro (bis zum 31.12.2011 387.000 Euro),
  • f├╝r Liefer- und Dienstleistungsauftr├Ąge der obersten oder oberen Bundesbeh├Ârden sowie vergleichbarer Bundeseinrichtungen: 130.000 Euro (bis zum 31.12.2011 125.000 Euro),
  • f├╝r alle anderen Liefer- und Dienstleistungsauftr├Ąge: 200.000 Euro (bis zum 31.12.2011 193.000 Euro),
  • f├╝r Bauauftr├Ąge: 5.000.000 Euro (bis zum 31.12.2011 4.845.000 Euro),
 
  • f├╝r Lose von Bauauftr├Ągen: 1.000.000 Euro oder bei Losen unterhalb von 1.000.000 Euro deren addierter Wert ab 20 vom Hundert des Gesamtwertes aller Lose
  • f├╝r Lose von Dienstleistungsauftr├Ągen: 80.000 Euro oder bei Losen unterhalb von 80.000 Euro deren addierter Wert ab 20 vom Hundert des Gesamtwertes aller Lose
Klick mich