Eröffnung einer Kita in Chemnitz

12.07.2018

 Campus-Kita „Campulino“ fristgerecht fertiggestellt 

Nach nur elf Monaten Bauzeit wurde am 12. Juli 2018 auf dem Campus der TU Chemnitz die Kita „Campulino“ des Studendentenwerks Chemnitz-Zwickau (SWCZ) feierlich eröffnet. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung unterstrichen Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz und Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz die hohe Bedeutung der ersten Campus-Kita für den Hochschulstandort Chemnitz. „Der TU Chemnitz ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein zentrales Anliegen. Nachdem an unserer Universität u.a. fast zehn Prozent unserer Studierenden Kinder haben“, betonte Gerd Strohmeier in seiner Rede. 

Die Kindertagesstätte für den Hochschulstandort Chemnitz bietet eine Kapazität von 100 Plätzen, sowie 17 Arbeitsstellen für Erzieherinnen und Erzieher. Das Konzept der Kita basiert auf der „Reggio-Pädagogik“. Um eine kurze Bauzeit sowie Kosten- und Terminsicherheit zu erhalten, hatte das Stundenwerk Chemnitz-Zwickau eine Generalübernehmer-Ausschreibung favorisiert.

In einem ersten Arbeitsschritt war ein effizientes und förderfähiges Raumprogramm zu entwickeln, was die Grundlage für den Wirtschaftlichkeitsvergleich verschiedener Beschaffungsvarianten darstellte. Nach dem die Voraussetzungen für die Ausschreibung im GÜ-Modell geschaffen werden konnten, startete das Studentenwerk das Verfahren, beim dem die im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Unternehmen aufgefordert wurden, Gesamtangebote für Planungs- und Bauleistungen einzureichen. Diese bestanden aus einem architektonischen Entwurf einerseits und Festpreisen für die Bauleistungen andererseits. Das wirtschaftlichste Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis hatte das Bauunternehmen Fechtelkord & Eggersmann GmbH als Totalunternehmer eingereicht. Dieses zeichnete sich nicht nur durch den wirtschaftlichsten Pauschalfestpreis aus, der Entwurf hatte auch alle architektonischen und funktionalen Anforderungen am besten gelöst.

In Chemnitz werden derzeit mehrere Kindertagesstätten mit unterschiedlichen Realisierungsmodellen gebaut. Nach Abschluss der Baumaßnahme kann festgestellt werden, dass die Kita „Campulino“ am schnellste fertiggestellt werden konnte. Die Erwartungen an eine kurze Bauzeit, hohe Termintreue und die Qualität der Bauleistung wurden erfüllt. Wie sowohl die Geschäftsführerin des SWCZ Anja Schönherr als auch der Geschäftsführer des beauftragten Totalunternehmens Tim Schneider betonten, war dies nur dank einer sehr partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller Beteiligter in der gesamten Planungs- und Bauphase möglich.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH hat das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau während der Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibung unterstützt. Dazu erarbeitete die VBD zunächst eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zur vergaberechtlichen Begründung der Generalunternehmer-Ausschreibung. Anschließend zählten neben dem Ausschreibungsmanagement insbesondere die Erarbeitung der Vergabeunterlagen einschließlich der funktionalen Bauleistungsbeschreibung und die wirtschaftliche und technische Bewertung der Angebote zum Leistungsumfang des Unternehmens.
Weitere Informationen: Infoseite des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau (externer Link)
Zur neuen Kindertagesstätte gehört auch ein großes Außengelände
Zur neuen Kindertagesstätte gehört auch ein großes Außengelände (Bilder: VBD)
Der zentrale Eingangsbereich - für größere Ansicht klicken...
Trotz des regnerischen Wetters war die Freude über die fristgerechte Fertigstellung bei der Eröffnungsfeier der Kita ungetrübt.
Klick mich