Vertragsunterzeichnung in Wietze

29.06.2018

Vergabe für neues Rathaus erfolgreich abgeschlossen

Heute erfolgte in Wietze der Startschuss für den Neubau der „Neuen Mitte Wietze“. Geplant sind ein Rathaus mit Bürgersaal und der Umbau einer Schule zum Bürgerhaus. Die Depenbrock Partnering GmbH & Co. KG erhält den Auftrag für die Umsetzung für dieses ÖPP-Projektes. Der Beschluss wurde im Rat der Gemeinde mit großer Mehrheit gefasst. Anschließend wurden die detaillierten Pläne für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wietze anschaulich vorgestellt. Nach der noch ausstehenden Genehmigung sollen die Bauarbeiten für den geplanten Neubau des Rathauses sowie den Umbau der Schule zum Bürgerhaus noch Ende dieses Jahres erfolgen.

„Die Planungen für die Neue Mitte in Wietze sehen den Neubau eines zweigeschossigen, barrierefreien Rathauses zwischen Grundschule und REWE vor. Für die ehemalige Oberschule ist eine Umnutzung für öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise Bücherei, Mensa, Familienzentrum und Jugendtreff geplant. Zwischen den Gebäuden wird ein gestalteter, öffentlicher Platz mit Aufenthalts- und Freiraumqualität entstehen“ informierte die Gemeinde Wietze in einer öffentlichen Stellungnahme.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH war bei der Vorbereitung und Begleitung des europaweiten Ausschreibungsverfahrens für den Neubau der „Neue Mitte Wietze“ tätig und hat die Gemeinde Wietze umfassend mit allen erforderlichen wirtschaftlichen und technischen Beratungsleistungen unterstützt.


Weitere Informationen: Planungen für „Neue Mitte Wietze“ werden vorgestellt (externer Link)
Die perspektivische Ansicht für die Neue Mitte in Wietze
Herzstück der „Neue Mitte“ in Wietze ist der Bürgersaal, der zukünftig sowohl als Ratssaal als auch für Veranstaltungen genutzt werden kann (Bild: htm.a | Hartmann Architektur GmbH im Auftrag von Depenbrock Partnering GmbH & Co. KG)
Das neue Rathaus - für größere Ansicht klicken...
An den Bürgersaal schließt sich das zweigeschossige, barrierefreien Rathaus an.
Klick mich