Zwei neue Kitas in Hannover

25.01.2017

Vertrag über den Neubau unterzeichnet

Am 24. Januar 2017 wurde von der Ersten Stadträtin, Wirtschafts- und Umweltdezernentin Frau Sabine Tegtmeyer-Dette der Vertrag über die Planung und schlüsselfertige Errichtung einer 5-Gruppen-Kindertagesstätte und einer 6-Gruppen-Kindertagesstätte in Passivhausbauweise mit einer BGF von insgesamt ca.3.000 m² sowie einer temporären 5-Gruppen-Kindertagesstätte mit einer BGF von ca. 1.100 m² einschließlich Wartung und Teilfinanzierung unterzeichnet. Zuvor hatten der Rat der Stadt Hannover und die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde das ÖPP-Vertragswerk bestätigt.  

Auch in dieser europaweiten Ausschreibung für ein ÖPP-Projekt erhielten zwei mittelständische Unternehmen den Zuschlag über einen Auftragswert von ca. 8,5 Mio.€ netto. Die Kindertagesstätten werden bis zum 2. Quartal 2018 von einer Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus der Wilhelm Wallbrecht GmbH & Co. KG und der Industriebau Wernigerode GmbH, realisiert werden.  

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH hat dieses Projekt sowohl mit der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen als auch im Ausschreibungsmanagement begleitet. Dabei beriet die VBD nicht nur zu Verfahrens- und Finanzierungsfragen, sondern übernahm auch die Auswertung der Architektenentwürfe und der Bauangebote.
Klick mich