PPP-Vertragsunterzeichnung im Freistaat Bayern

01.02.2010

Nach erfolgreichem Ausschreibungsverfahren wird der Vertrag für den Neubau und Betrieb des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterzeichnet

Am 29. Januar 2010 unterzeichnete der Vorsitzende des Zweckverbandes „Staatliche weiterführende Schulen im Südosten des Landkreises München“ Herr Bürgermeister Thomas Loderer mit der Firma Hochtief PPP Solutions GmbH die Verträge für die Errichtung und den Betrieb des neuen Gymnasiums in Höhenkirchen-Siegertsbrunn.

Die Baufertigstellung des neuen vierzügigen Gymnasiums für ca. 1.000 Schüler erfolgt im Rahmen eines Inhabermodells bis zum Beginn des Schuljahres 2011/2012. Nach der Abnahme übernimmt der Partner HochTief Solutions GmbH auch das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement des Gebäudes für 25 Jahre. Die Investitionskosten betragen rund 33 Millionen Euro.

Der Neubau mit Ganztagesbereich, Mensa, Aula und Aufenthaltsbereichen gibt auf ca. 16.000 m² Gebäudefläche den Schülern neuen Raum zum Lernen. Der Schulneubau beinhaltet eine integrierte Dreifeldhalle, sowie eine Außensportfläche. Die geforderten Energiestandards waren eine Herausforderung an die Planung, bei der eine Unterschreitung der EnEV 2007 um 60% und die Einhaltung der CO2-Konzentration in den Klassenräumen unter dem Grenzwert von 1.500 ppm gefordert waren.

Die Bewertung der Entwürfe hinsichtlich Architektur/Städtebau erfolgte innerhalb des Vergabeverfahrens durch ein gesondertes Bewertungsgremium.

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH unterstützte den Auftraggeber bei der Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibung bis hin zum Abschluss der kommunalaufsichtlichen Genehmigung als wirtschaftlich-/technisch- und energetischer Berater.
Klick mich